Kommoden für Garderoben

Kommoden - Garderobenkommode

Einladend und gemütlich soll ein Flur oder eine Diele sein. Denn schließlich geben Dielen  als symbolische Visitenkarte einen ersten Eindruck von den Menschen, die in der Wohnung oder im Haus wohnen. Die Garderobe oder Diele soll den Gast aber auch begrüßen, ihn willkommen heißen. Und nicht zuletzt soll der Eingangsbereich trotz seiner oftmals minimalen Größe ein Maximum an Stauraum bieten.

Wie kann man all diese Vorstellungen und Erwartungen unter einen Hut bringen? - Am besten mit einer ansprechenden Möblierung des Entree-Bereiches, Ihrer Garderobe oder Diele.

Zum Garderoben-Set sollte unbedingt eine Garderobenkommode, auch Flurkommode genannt, gehören. Denn sie vollbringt wahrlich Wunder, wenn es um das Verstauen und Ablegen von Bekleidungsgegenständen und Accessoires oder Dingen des tägliche Lebens geht. Egal, ob Ihr Flur oder Ihre Diele geräumig, klein oder schmal ist: Für jede Raumgröße gibt es die geeignete Flurkommode oder Garderobenkommode.

Schauen Sie sich um in unserem LIVIM-Onlineshop und lassen Sie sich inspirieren.

Kompakte Platzsparer: Flurkommoden (Garderobenkommoden) bieten Stauraum und Ablagefläche

Einladend, gemütlich, praktisch und zugleich zweckmäßig sollte eine Flurkommode sein. Schließlich soll die Kommode ja ein kleines Wunder vollbringen: viele Dinge auf kleinstem oder in engstem Raum kompakt verstauen!

Flurkommoden oder Garderobenkommoden sind solche Alleskönner. Sie sorgen in Ihrer Diele oder Ihrem Flur für einen schönes Ambiente und sind trotzdem sehr zweckmäßig.

Je nachdem, was Sie in der Kommode unterbringen und manchmal auch vor unerwünschten Blicken verbergen möchten, sollten Sie sich für eine Flurkommode mit geschlossener Front oder für eine Kombination von Kommode und Regalfächern entscheiden.  

Geschlossen ist eine Flurkommode, die ihren Inhalt hinter Türen und in Schubladen verbirgt, keine offenen Regalfächer besitzt. Überlegen Sie, was Sie darin unsichtbar verstauen möchten, und gleichen Sie die geringe Raumtiefe Ihrer Garderobe oder Flurs durch eine hohe Flurkommode im Stil eines Highboards aus. Denn in der Tiefe sind Kommoden für den Flur generell sehr schmal. Die meisten Modelle variieren zwischen 30 und 45 Zentimetern, ragen also nicht sehr weit in den Raum hinein.

Wenn Ihr Zuhause einen sehr schmalen Flur besitzt, dann ist eine kompakte , hohe Flurkommode zu empfehlen. Sie bietet maximalen Stauraum. Denn: Je höher und kompakter die Flurkommode ist, desto mehr Inhalt kann sie in ihren Fächern oder Schubladen aufnehmen.

Um die Kompaktheit etwas aufzulockern, kann man beispielsweise ein Modell mit Glastüren wählen. Bedenken Sie bei Ihrer Entscheidung, dass eine Drehtür beim Öffnen zusätzlichen Raum benötigt. Bevorzugen Sie in diesem Fall eher eine Kommode mit Schiebetür/-en.

Möchten Sie den dekorativen Aspekt durch Wohnaccessoires oder Pflanzen unterstreichen, dann wählen Sie eine sogenannte offene Kommode mit einem oder mehreren Regalfächern in Kombination mit geschlossenen Türfächern und Schubladen. Dadurch wird die Kommode oder auch Sideboard zum zentralen Möbelstück in Ihrem Flur oder der Garderobe. Regalfächer können außerdem die Funktion eines Wandregals übernehmen, wofür man dann in kleinen Räumen nicht noch zusätzlichen Platz benötigt und den Raum im oberen Bereich nicht einengt.

Offene Fächer bieten sich an, wenn man schnell etwas ablegen und verstauen möchte, was man täglich immer wieder benutzt, beispielsweise Mützen, Schals, Sonnenbrille, Fahrzeugpapiere oder Einkaufskorb.

Bedenken Sie, dass Sie die obere Abdeckung einer Flurkommode ebenso als Ablage nutzen können. Je breiter Sie die Kommode wählen, desto größer wird die Ablagefläche. Damit es trotzdem ordentlich aussieht, platzieren Sie kleinteilige Dinge wie Schmuck, Schlüssel, Brillen und Ähnliches in kleinen Körben und Schalen oder wählen Sie eine Kommode, die über eine oder mehrere Schubladen verfügt.

Auch für Deko-Elemente wie Fotos, Pflanzen, Lampen oder die Ladestation des Telefons bietet die Ablagefläche auf einer Dielenkommode genügend Platz.

Im Trend: Natürliche Anmutung durch Holz, ein Hauch Moderne durch Glas

Um dem Flur- oder Dielenbereich einen heimeligen, einladenden Charakter zu verleihen, spielen Holz und Holznachbildungen als Material für Flur - und Dielenkommoden eine große Rolle.

Massivholz oder Echtholz steht für Ursprünglichkeit und Natürlichkeit. Holz ist ein solider Werkstoff, der Stabilität und Solidität garantiert. Durch Wachstumsspuren wie Astlöcher, natürliche Risse und Jahresringe ist die Maserung einer Holzoberfläche optisch nicht homogen. Jedes Brett sieht anders aus und verleiht einem Möbel einen ganz individuellen Charakter. Holz liegt im Preis im höheren Segment. Wenn Sie einen geringeren Preis bevorzugen, wählen Sie eine Holznachbildung.

Um eine Dielenkommode aus Massivholz wie Eiche, Wildeiche oder Buche, Kernbuche gebührend in Szene zu setzen, sollte der Raum nicht all zu klein sein. Denn die Kommode braucht Platz, um sich optisch zu entfalten.

Massivholz bedarf der regelmäßigen Pflege und sollte vor Nässe geschützt werden.

Es lässt sich sehr gut mit anderen Naturmaterialien wie Schilf, Rattan, Bast, Bambus oder Gras, aber auch mit Holznachbildungen wie Wildeiche oder Kernbuche, sowie mit Kunststoff und Metall kombinieren.

Spanplatten sind die Grundlage für Holznachbildungen. Um diese herzustellen, werden Holzspäne zu Platten verpresst und anschließend mit Dekorfolie oder Melaminharz beschichtet. Sehr beliebte Dekors sind aktuell Wildeiche, Kernbuche, Beton, aber auch Farbfolien in Weiß, Weiß Hochglanz, Anthrazit beziehungsweise Schwarz und Schwarz Hochglanz. Durch die Folierung entstehen unzählige Dekor sowie eine homogene Farb- und Mustergebung. Ein Brett gleicht in Farbe und Dekor dem anderen. Wird eine Spanplatte farbig lackiert, ist die Farbauswahl sehr groß. Beide Oberflächenarten ergeben eine sehr homogene Ansicht, die sich in engen Fluren optisch zurücknimmt und den Raum nicht noch schmaler erscheinen lässt.  

Sind Holznachbildungen mit einer zusätzlichen Lackschicht versehen, so werden sie unempfindlich gegenüber mechanischer Beanspruchung sowie Feuchtigkeit und sind leicht zu pflegen.  

Glas vermittelt Offenheit, Transparenz und Leichtigkeit und wird gern für Türen oder Ablageflächen an Flurkommoden verwendet. Verbaut wird prinzipiell Sicherheitsglas, das bei mechanischer Beschädigung nicht splittert und somit keine Gefahr in sich birgt.

Durch seine Transparenz öffnet Glas optisch sehr enge, schmale Räume und ist deshalb gerade in Fluren ein beliebtes Material für moderne Kommoden und Sideboards in Weiß, Grau oder Anthrazit, aber auch für Kommoden in Holz wie Eiche, Buche oder in Hochlanz-Optik, vor allem weiß Hochglanz.

Stylisch: Flurkommoden von klassisch bis futuristisch

Wie im gesamten Wohnbereich sollte auch im Flur ein bestimmter Gestaltungsstil, ein modernes oder klassisches Design den Charakter des Raumes bestimmen.

Mögen Sie es klassisch und gemütlich oder eher futuristisch elegant? Überlegen Sie, ob Sie die Ausstattung Ihres Flures oder Ihrer Garderobe, Diele dem Stil der angrenzenden Räume angleichen oder bewusst einen Bruch im Design schaffen möchten, indem Sie mit der Möblierung einen völlig konträren Stil schaffen.

Damit Ihnen die Entscheidung leichter fällt, geben wir Ihnen einen kleinen Überblick über mögliche Stilrichtungen und Designs.

Mögen Sie eher den klassischen Stil, der vor allem durch Holzoptiken in Eiche, Buche, Esche oder Nussbaum und eine rustikal-mediterrane Anmutung sowie seinen warmen, einladenden Charakter geprägt ist? Oder möchten Sie Ihren Flur clean, unaufgeregt und optisch schlicht, vielleicht sogar elegant gestalten? Dann ist ein moderner Stil, der Holznachbildungen oder Holzoberflächen mit homogener Struktur aufgreift, oft glänzend, in dunklen Grautönen, Schwarz oder Weiß, der richtige. Kommoden mit Designs in Weiß Hochglanz, Grau, Anthrazit, Schwarz oder Holznachbildungen in Beton-Optik mit Glas und Edelstahl sorgen bei einem modernen Design für schlichte Eleganz.

Hier ein kleiner Überblick über mögliche Looks für Ihre Kommode im Flur:

 

Natürlicher Living-Style:

Zu den klassischen Designs oder Einrichtungsstilen zählt der Landhausstil, der durch die Verwendung von hellem, naturbelassenen Holz geprägt ist. Sehr beliebt ist Kiefer, oft gelaugt und geölt, seltener sind Fichte und Tanne. Leisten, Nuten und Beschläge – manchmal sogar Bemalungen - sind schmückende Elemente, die dem Möbelstück seinen ganz eigenen Charakter verleihen. Alles, was auf Natürlichkeit hinweist, ist erlaubt.

So kann man Möbel im Natural-Living-Style mit allen Naturmaterialien wie Bast, Rattan, Bambus, Schilfrohr, Kork oder Gräsern kombinieren. Farblich erstreckt sich die Palette über alle Naturtöne in Beige und Braun.

 

Skandi-Style:

Ähnlich gestaltet sich der Skandi-Style, der die Farben Skandinaviens und ebenso alle Naturmaterialien aufgreift, jedoch schlichter in Erscheinung tritt. Weiß, helle Töne in Blau, Grau, Grün sowie Holzfüße setzen bei einem Möbelstück im Skandi-Style die prägenden Akzente. Schlichte Gestaltung und der Verzicht auf auffallende Verzierungen schaffen ebene Fronten. So könnte eine Kommode aus Echtholz mit Holzfüßen in einer hellen Farbe Ihren Flur im Skandi-Style unterstreichen.

 

Modern-Style:    

Komplett auf Griffe und Verzierungen verzichtet der Modern-Style. Er mutet puristisch an, ist geradlinig, clean und unaufgeregt. Über eingearbeitete Griffmulden oder auf Druck  (Push-to-open-Mechanik) lassen sich Flur- und Dielenkommoden im Modern-Style öffnen. Lackierte Oberflächen unterstreichen mit ihrem Glanz die schlichte Anmutung. Gern werden Glas und Chrom als Gestaltungselemente verwendet. Wenn Sie Ihre Garderobe, Ihren Flur, Ihre Diele im modernen Design gestalten möchten, dann entscheiden Sie sich doch für Kommoden, Sideboards in Weiß Hochglanz mit Glastüren oder wählen Sie ein Set aus Flurgarderobe und ergänzender Kommode in heller Holznachbildung oder edlem Echtholz.  

 

Industrial-Style:

Wer genau das Gegenteil von Hell und Clean mag und seine Flurkommode in einem größeren Raum gebührend modern in Szene setzen möchte, könnte sich für den Industrial-Style entscheiden. Er orientiert sich am Charme alter Fabrikhallen mit ihrem robusten Charme für Wände, Boden und Möbel.

Rustikal und markant wirken Oberflächen in diesem Style an, denn sie bestehen aus dunklem Holz oder Holznachbildungen, gern mit Gebrauchsspuren und oftmals in Kombination mit dunklem Metall. So wäre eine Kommode aus dunklem Holz als Dielen oder mit Einkerbungen versehen, mit schwarzen Beschlägen oder Elementen in Rost-Optik ein moderner Hingucker. Da dunkle Farben und Materialien einen Raum eher kleiner erscheinen lassen, eignet sich dieses Design für Möbel nur, wenn der Flur, die Garderobe entsprechend groß ist.

 

Vintage, Retro- oder Shabby-Style:

Wer mit seiner Flur- oder Dielenmöblierung gern den Charme der vergangenen Jahrzehnte des letzten Jahrhunderts aufgreifen möchte, mag es entweder klassisch oder bunt und markant, hell und ein wenig verspielt.

Garderoben aus dunklem Holz, Echtholz-Kommoden mit Beschlägen aus Messing und gern auch mit Intarsien geschmückt prägen das Vintage-Design. Vintage steht für alt, klassisch, einer früheren Zeit entstammend.

 

Eher helle Holzoberflächen oder Holznachbildungen in farbigen Pastelltönen beziehungsweise in knallbunten Farben werden durch ausgestellte Füße zum Retro-Möbel. „Retro“ bedeutet, dass frühere Stilrichtungen nachgeahmt werden. Hier werden vor allem die Sechziger und Siebziger Jahre des vergangenen Jahrhunderts zum Designvorbild. Wenn das Möbel im Retro-Style scheinbare Gebrauchsspuren oder Wischeffekte aufweist, bezeichnet man sein Erscheinungsbild als Shabby-Style (shabby = schäbig). Diese Effekte werden bei der Farbgebung einer Kommode bewusst an Ecken und Oberflächen erzeugt und sollen das Gebrauchte imitieren.

Accessoires: So setzen Sie optische Highlights

Die Auswahl an Kommoden für Ihren Flur oder Ihre Diele ist so vielfältig wie die Styles, die sie repräsentieren und unterstreichen. Setzen Sie das Mobiliar durch passende Accessoires in Szene und verleihen Sie so dem Raum und seiner Möblierung neben der Zweckmäßigkeit auch einen Hauch Gemütlichkeit.

Lampen dienen nicht nur der direkten Beleuchtung, sondern können eine Kommode, einen Schrank, einen Spiegel, ein Bild oder ein Accessoire auch mit ihrem Licht indirekt beleuchten, wenn sie hinter dem Gegenstand installiert sind. So wird das Möbel oder der Gegenstand sehr attraktiv hervorgehoben.

Lichtleisten geben zusätzlich dezentes Licht und bilden eine optische Umrahmung für ein Möbelstück wie die Flurkommode oder ein Highboard.

Sitzmöbel wie ein Hocker, ein attraktiver Stuhl oder ein kleiner Sessel sind nicht nur Hingucker, sondern auch sehr nützliche Helfer beim Anziehen der Schuhe. Wenn Ihre Diele, Garderobe groß genug ist, sollten Sie auf dieses Möbel, ob modern oder alt, nicht verzichten. So könnte beispielsweise ein klassischer Sessel, der nicht zum modernen Stil in Ihrem Wohnbereich passt, gerade in Ihrer Garderobe zum Hingucker werden und gleichzeitig eine nützliche Funktion erfüllen.

Körbe in jeder Größe und Kisten/Schachteln in puristischer Anmutung sind beliebte Aufbewahrungselemente für Tücher, Schals, Mützen, Handschuhe, Spielzeug, Gästehausschuhe oder 100 kleine Dinge. Körbe und Kisten ergänzen eine Kommode als Aufbewahrung und sorgen gleichzeitig für Ordnung.

Griffe und Beschläge können dem Möbel einen ganz eigenen Charakter verleihen und besondere Akzente setzen. Entscheiden Sie nach Ihrem Wohnstil, ob eine klassische Vintage-Kommode passen würde. Dann darf sie mit Beschlägen und extravaganten Griffen geschmückt sein.

Mini oder maxi: niedrig oder hoch, schmal oder breit?

Wenn Sie Ihren Flur oder Ihre Garderobe möblieren möchten, sind Größe des Raumes (Länge und Breite), Ihr Budget und schon vorhandenes Möbel die Wegweiser. Bedenken Sie: Je kleiner der Raum, desto heller und geringer sollte die Möblierung ausfallen.

Deshalb sollten Sie sich für eine schmale und eher hohe Kommode, ein sogenanntes  Highboard, in heller Optik entscheiden, wenn Ihr Flur recht klein ist.

Tipp: Vergrößern Sie den Raum doch mit einem zusätzlichen Spiegel an der gegenüberliegenden Wand Ihrer Flurgarderobe, so wirkt er durch die optische Öffnung viel breiter, tiefer.

Hat Ihr Flur eher den Charakter einer großzügigen Diele mit Fenster(n), dann können Sie eine klassische Flurgarderobe sogar noch mit zwei oder drei weiteren Kommoden, vielleicht einem Set, ergänzen. In diesem Fall können Sie Ihre lichtdurchflutete Diele auch mit einer Flurgarderobe in dunkler Optik - vielleicht mit einer klassisch alten oder einer Möblierung in modernem dunklen Style - ausstatten.

In der Regel sind Flurmöbel zirka 40 Zentimeter tief. Je nach Art der Kommode variiert sie in der Breite. Während eine säulenförmige Kommode zirka 30 – 35 Zentimeter breit ist, kann sie als Sideboard durchaus bis 180 Zentimeter breit sein.

In der Höhe sind Ihnen in der Regel kaum Grenzen gesetzt. Eine Kommode im Sinn eines Lowboards, die eher flach und nicht so hoch ist, eignet sich weniger als Möbel für einen Flur. Hier sollte man sich eher für eine Kommode entscheiden, die mindestens 75 Zentimeter hoch ist.   

Bevorzugen Sie eine Kommode, die sehr hoch ist (Highboard), dann ist sie ideal für einen kleinen Flur und sollte aus hellem Holz oder einer hellen Holznachbildung bestehen. 100 Zentimeter und höher sind für einen kleine Garderoben durchaus üblich.

Je nach Breite des Raumes können Sie entweder eine Wand oder auch zwei gegenüberliegende Wände mit Flurmöbeln und Kommoden bestücken. Setzen Ihnen Platz und Preis keine Grenzen, dann gestalten Sie Ihre Garderobe, Diele als Raum mit eigenem Charakter.

Geht nicht gibt’s nicht: Unser Service für Ihre Wünsche

Die Ausführungsvielfalt unserer Flurkommoden ist groß. Nutzen Sie den Konfigurator und kreieren Sie Ihre Kommode nach Wunsch.

Treppen? Lieferkosten? - Kein Problem. Wir liefern bis ins gewünschte Zimmer

Alle Möbel, die Sie in unserem LIVIM-Shop kaufen, liefern wir innerhalb Deutschlands generell kostenfrei. Möchten Sie sich Ihre Flurkommode auf eine deutsche Insel oder ins Ausland liefern lassen, ist dies gegen Inselzuschlag und auf Anfrage möglich.

Auch müssen Sie sich keine Gedanken darüber machen, wie Sie Ihre Kommode bis zum Verwendungsort transportieren. Bei uns ist die Lieferung bis in das gewünschte Zimmer (wenn möglich) inklusive.

Bitte denken Sie beim Kauf daran, dass Ihr Möbelstück durch Treppenhäuser, Flure und Türen passen muss, damit wir es bis in Ihr Wunschzimmer bringen können. Messen Sie vorher die Breite der Räume und Türen und vergleichen Sie sie mit den Angaben zum Produkt.

Rechnung, Barzahlung, Vorkasse oder Karte? - Wir setzen Ihnen keine Grenzen

Nutzen Sie unseren variablen LIVIM-Bezahlservice und wählen Sie zwischen Rechnungskauf, Barzahlung mit PayPal oder Kreditkarte, Ratenkauf und Vorkasse per Überweisung. Wenn Sie sich für Vorkasse entscheiden, erhalten Sie 3 % Skonto auf den Produktwert in Ihrem Warenkorb.

Noch Fragen? - Kontaktieren Sie uns!

Wir konnten mit unseren Hinweisen noch nicht jede Ihrer Fragen beantworten? Dann schauen Sie bitte in die Rubrik „Häufig gestellte Fragen“ oder kontaktieren Sie unseren LIVIM-Kundendienst. Per E-Mail erreichen Sie uns unter [email protected].

Wünschen Sie doch eher das persönliche Gespräch, dann rufen Sie uns an. Montags bis freitags von 9.30 – 16.00 Uhr erreichen Sie unseren LIVIM-Kundendienst unter der Rufnummer +49 3631 47316 22.