Chat
Sicherer Kauf auf Rechnung
Alles versandkostenfrei (auf dem deutschen Festland )
Persönlicher Service

Topper

Wir können keine Produkte entsprechend dieser Auswahl finden

“Weniger ist mehr” - dieser Satz mag in vielen Lebensbereichen stimmen, bei einer Matratze gilt jedoch eher der Satz “Je dicker desto besser”. Mit einem Matratzentopper erhalten Sie eine zusätzliche Schicht für Ihre bestehende Matratze, mit der Sie Ihren Schlafkomfort entscheidend verbessern können. Egal ob Sie sich etwas mehr Stützkraft wünschen, oder ob Ihnen Ihre bisherige Matratze zu hart ist, ein Topper hilft Ihnen dabei, das Schlafgefühl so zu beeinflussen, wie Sie es sich wünschen.


Die Möglichkeiten eines Matratzentoppers

Topper gibt es in fast so vielen Materialien wie Matratzen. Am häufigsten findet man Matratzentopper aus Kaltschaum und Viscoschaum. Doch auch die Verwendung von Komfortschaum, Gelschaum, Latex, Kokos oder Rosshaar ist üblich.

Ihre Matratze ist etwas zu hart? Mit einem Topper aus Viscoschaum, Latex oder Gelschaum wird Ihre Schlafunterlage weicher und elastischer. Viscoschaum wurde ursprünglich von der NASA entwickelt, um bei Beschleunigungsvorgängen in der Raumfahrt einen guten Druckausgleich zu ermöglichen. Das thermoelastische Material wird im Matratzentopper durch die Körperwärme angenehm weich und passt sich so sehr gut den Körperkonturen des Menschen an. Durch den sogenannten “Memory Effekt” geht das Material, nachdem es eingedrückt wurde, nur langsam in seine ursprüngliche Form zurück. Ein Gelschaum-Topper reagiert auf Druck und passt sich ähnlich gut an die Körperkonturen an, wie ein Topper aus Viscoschaum. Anders als Viscoschaum besitzt Gelschaum jedoch keinen Memory Effekt und ist daher für Menschen, die sich nachts viel bewegen, die bessere Alternative. Topper mit einem Latex-Kern besitzen eine hohe Punkt- und Flächenelastizität, sind sehr gut für Allergiker geeignet und ermöglichen ein gutes Schlafklima.

Ihre Matratze ist zu weich und Sie wünschen sich mehr Stützkraft? Mit einem Topper aus Kaltschaum wird Ihre Wirbelsäule gut gestützt. Das Material ist atmungsaktiv, besitzt eine hohe Punktelastizität und ist für Allergiker geeignet. Wer sich lieber auf Naturfasern bettet, hat die Möglichkeit, sein Liegegefühl mit einem Topper aus Kokosfasern oder Rosshaar zu verbessern, die punktelastisch sind und den Körper gut stützen.


Für wen ist ein Topper zu empfehlen?

Ein Matratzentopper eignet sich für alle, die ihr Liegegefühl verbessern wollen, ohne sich eine neue Matratze zu kaufen. Übernachten Sie beispielsweise häufiger auf einem Schlafsofa, möchten auch im Wohnmobil nicht auf hohen Komfort verzichten oder wollen Ihre Matratze schonen, um sie länger verwenden zu können? Dann ist ein Topper für Sie eine gute Investition. Insbesondere Menschen mit Rückenproblemen profitieren von einer Entlastung der Gelenke und Rückenmuskulatur. Auch hygienische Gründe sind für viele Menschen bei der Entscheidung für einen Matratzentopper ausschlaggebend. Denn einen Topper kann man leichter lüften und reinigen als eine Matratze. Dadurch sind viele Topper gerade für Allergiker eine Überlegung wert. Für Menschen mit körperlichen Einschränkungen bringt ein Matratzentopper durch die zusätzliche Dicke eine höhere Einstiegshöhe, wodurch das Aufstehen aus dem Bett entscheidend erleichtert wird. Bei pflegebedürftigen Menschen kann ein Topper zudem eine wichtige Rolle bei der Vorbeugung gegen Dekubitus spielen. Auch im gemeinsamen Doppelbett ist ein Topper eine gute Möglichkeit, den Schlafkomfort zu erhöhen. Haben die beiden Partner unterschiedliche Bedürfnisse an ihre Matratze, ist es sinnvoll, zwei unterschiedliche Matratzen und gegebenenfalls auch zwei Lattenroste zu wählen. Dadurch entsteht die meist störende Besucherritze. Mit einem Topper, der über das gesamte Bett geht, können die beiden Matratzen ohne Schwierigkeiten verbunden werden. Damit verschwindet die Besucherritze und Sie können bequem und eng aneinander gekuschelt einschlafen.


Tipps für die Auswahl Ihres Toppers

Um den richtigen Topper für Ihr Bett zu finden, sollten Sie sich zunächst darüber klar werden, welche Erwartungen Sie an Ihre zusätzliche Schlafunterlage haben. Möchten Sie weicher liegen als bisher, sollten Sie Topper aus Viscoschaum, Latex oder Gelschaum in die engere Auswahl nehmen. Falls Sie sich nachts häufig umdrehen, ist ein Topper aus Viscoschaum vermutlich nicht die optimale Wahl für Sie. Eine härtere Unterlage, die Ihnen mehr Stützkraft bietet, finden Sie häufig aus Kaltschaum oder Naturfasern. Lesen Sie sich am besten auch die Artikelbeschreibungen der Matratzentopper durch.

Topper werden in unterschiedlichen Höhen angeboten. Dünnere Modelle bekommen Sie häufig kostengünstiger, mit einer höheren Dicke ist meist auch ein höherer Komfort verbunden.

Ob Sie einen Topper mit oder ohne Gummibänder zur Fixierung wünschen, ist Geschmackssache. Normalerweise liegt ein Topper auch ohne zusätzliche Fixierung stabil auf der Matratze, falls Sie auf Nummer sicher gehen wollen, dass nichts verrutscht, wählen Sie am besten ein Modell mit Gummibändern.

Allergiker sollten in der Artikelbeschreibung nachsehen, ob der Topper hypoallergen ist. Die meisten Topper in unserem Sortiment sind für Allergiker geeignet.